SPrachreisen Malta Erwachsene

Sprachreise Malta Erwachsene

Einleitung

Für alle Malteser unter 50 Jahren ist Englisch die Muttersprache, da Malta bis 1964 eine britische Kolonie war. Zwar haben sie eine maltesische Einfärbung und nicht den „british accent“, aber dennoch eignet sich Malta hervorragend zum Auffrischen oder Verbessern der Englischkenntnisse. Gerade für Erwachsene hat Malta viel zu bieten: Das liegt nicht nur an der perfekten Kombination von Urlaubsort und Kultur, sondern auch daran, dass es für Jung und Alt zugeschnittene Sprachkursangebote gibt. Gerade die Altersgruppe der 20-24jährigen ist besonders stark auf Malta vertreten. Doch auch über 30jährige sollten sich davon nicht abschrecken lassen, einen Sprachkurs auf der im Mittelmeer gelegenen Insel zu absolvieren. Denn es gibt altersspezifische Kurse. Weiterhin kann man die Kurse auch nach Kursinhalten unterteilen: Für Erwachsene sind Business-English-Kurse und Bildungsurlaube besonders attraktiv.

Kurse – Sprachreise Malta für Erwachsene

Die Business-Englischkurse finden meist in sehr kleinen Gruppen von maximal 5 Personen statt und es gibt die Möglichkeit, noch 5 oder 10 zusätzliche Einzelstunden zu buchen, damit man wirklich optimal auf sein eigenes Berufsfeld vorbereitet ist.

Es gibt neben den Standardkursen auch die Möglichkeit, Einzelunterricht oder Minigruppen zu buchen. Weiterhin sind 50+-Kurse sehr beliebt, wenn man die Sprache entweder neu lernen oder wiederentdecken möchte. Parallel zum Sprachunterricht wird hier ein umfangreiches Freizeit- und Kulturprogramm angeboten mit Tagesausflügen, Folkloreabenden, einer Mdina-Tour oder einem maltesischen Abendessen.

Doch auch die Examenskurse, im Umfang von 8 Wochen mit 30 Wochenstunden, sind bei Erwachsenen, die diese für ihren Berufsalltag und ihre Bewerbungen brauchen, sehr beliebt. Am Ende erhalten sie, bei bestandener Prüfung, das Cambridge Certificate, das wieder um drei Niveaustufen unterteilt ist: Cambridge First Certificate, das Mittelstufenniveau bescheinigt. University of Cambridge Certificate in Advanced English, das für akademische und berufliche Zwecke zielführend ist. Das Certificate of Proficiency, das höchster der drei Zertifikate, das zur Zulassung zum Universitätsstudium benötigt wird. Man sollte sich allerdings der hohen Kosten für diese Kurse und Zertifikate bewusst sein. Zwischen 3700 und 4200€ sind für diese 8wöchigen Kurse auf B1-C1-Niveau fällig.

Städte für eine Sprachreise in Malta für Erwachsene

Da St. Julians die Partyhochburg Maltas ist, kann, wer Ruhe und Erholung, sowie Muse zum Englischlernen sucht, auf die Schwesterinsel Gozo ausweichen. Allerdings sollte man vor der Wahl der Sprachschule herausfinden, wo diese liegt und wie sie an die öffentlichen Verkehrsmittel angebunden ist oder ob man sich besser noch einen Mietwagen besorgen sollte (Achtung: Linksverkehr!), um auch andere Teile der Insel erkunden zu können. Dasselbe gilt für die Unterbringung in Hotels oder Gastfamilien. Wer zur Sprachschule zwei Stunden braucht, ist dadurch schon einmal erledigt bevor der Unterricht begonnen hat! Auf Gozo findet man nämlich sicher kein Shopping-Paradies, allerdings ist die Atmosphäre an der Sprachschule sehr familiär. Besonders in der Nebensaison (auch von den Temperaturen her angenehmer) kann es sein, dass die Gruppengröße zwischen 2-4 Lernern liegt. So können sich die Lehrkräfte besonders um individuelle Schwierigkeiten kümmern und auf Interessen eingehen. Da die anderen Schüler nicht nur aus Deutschland, sondern auch anderen europäischen Nachbarländern kommen, ist man auch über den Kurs hinaus bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten zum Englisch sprechen „gezwungen“ und kann Kontakte knüpfen. Malta ist eine Art „melting pot“, denn hier treffen Sprachschüler aus Europa, Fernost, Südamerika und den arabischen Emiraten aufeinander.

Tolle Möglichkeiten, vor Ort etwas zu unternehmen, bieten sich besonders im Hinblick auf Natur und Sport. Auf Malta selbst auch kulturell, denn die Insel hat eine mehr als 6000jährige bewegte Geschichte, von der viele UNESCO Weltkulturerbestätten zeugen.

Fazit

Die Inhalte orientieren sich zwar an den Teilnehmern, allerdings wird der Fokus auf Sprechen und Verstehen liegen. Wer sich also ein sicheres „Grammatikpauken“ erhofft, wird dieses nicht bekommen. Wer aber mit dem Ziel, flüssiger Englisch zu sprechen, dorthin geht, wird auch von den Maltesern nicht enttäuscht, denn sie sind sehr offen und interessiert. Ihre Flexibilität, die sie unter den verschiedenen Besatzern überleben ließ, macht es Fremden heute einfach, sich dort wohl zu fühlen, denn sie sind wirklich herzliche Gastgeber