Sprachreisen in Sliema

Direkt am Mittelmeer erstreckt sich einer der größten und modernsten Städte Maltas- Sliema.

Die Stadt durchlief eine lange Entwicklung von einem Fischerdorf zu nun einer der lebhaftesten Orte der Insel und kann auch mit einer Anzahl von ca. 17 000 Einwohnern ein gewisses Großstadtflair bieten.

Wer auf Malta das Stadtleben nicht missen möchte, sollte sich vielleicht einen Sprachkurs in Sliema überlegen.

Allgemeine Informationen

Vor allem wegen dem milden Winterklima gehört Sliema zu einen der beliebtesten Ziele für Sprachreisenden und ist einer der wichtigsten Touristenspots Maltas. Die Stadt liegt gegenüber von Valletta und direkt am Mittelmeer.

In Sliema wird überwiegend Englisch gesprochen, was nicht unbedingt typisch für Malta ist und es deswegen noch attraktiver macht um sein Englisch dort zu schulen.

Wie komme ich dort hin?

Einmal in Malta am Flughafen angekommen, gibt es drei Möglichkeiten nach Sliema zu kommen. Die teuerste Variante ist natürlich, sich ein Taxi zu nehmen. Es gibt einen direkten Shuttlebus zu der Stadt, der etwa sieben Euro kostet und dich innerhalb zwanzig Minuten nach Sliema fährt. Die billigste Möglichkeit (insgesamt ca. 1 Euro) ist ein Bus nach Valetta zu nehmen um dort in einen anderen Bus nach Sliema umzusteigen. Diese Busse fahren regelmäßig von 6 Uhr bis 21 Uhr.

Was gibt es zu sehen und zu machen?

Um die Sonne zu genießen, kann man in Sliema den Tag wunderbar am Strand verbringen. Nahe der Stadt gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, beliebt ist vor allem der Mellieha Bay, der mit einem wunderschönen Sandstrand und traumhaft klarem Wasser überzeugen kann.

Wer lieber das Meer bewundern und schöne Fotos von der Stadt bei Nacht machen möchte, sollte sich Abendspaziergänge an der Promenade nicht entgehen lassen, die einem einen wunderschönen Blick auf die Stadt und das Meer ermöglichen.

Außerdem gibt es jeden Tag die Möglichkeit eine Fähre zum Hafen nach Valletta zu nehmen oder eine Exkursion zur Insel Camino oder Gozo zu machen. Die Strände dort zählen zu den schönsten der mediterranen Zone.

Auch zum Shoppen bietet sich die Stadt gut an. Ob man sich lieber auf der Straße rumtreibt um eine große Anzahl verschiedener Läden zu entdecken oder lieber im großen Shoppingcenter „The Point“ seine Zeit verbringen möchte, in dieser Stadt findet sicher jeder etwas.

Einen Tagesausflug kann auch der Wasserpark „Splash and Fun Waterpark“ um nahegelegenen Nexxar wert sein, vor allem wenn man schon immer einmal mit Delfinen schwimmen wollte.

Bekannt ist die Stadt auch für ihr lebendiges Nachtleben, während die Sonne untergeht sollte man sich am besten an der Promenade aufhalten, wo man während des Sonnenuntergangs gemütlich einen Cocktail in einer der Bars schlürfen  oder ein gemütliches Abendessen genießen kann. Sliema hat durchaus auch ein paar Nachtclubs, wen es aber nach wilden Partynächten sehnt, sollte nach Paceville in St. Juliens fahren.

Fazit

Sliema bietet unzählige Möglichkeiten seine Sprachreise in Malta vielseitig zu gestalten. Sei es die Stadt selbst oder die zahlreichen Ausflugmöglichkeiten und Tagestrips die sich von dort gut realisieren lassen.

Vor allem dass die Hauptkommunikationssprache Englisch ist, macht die Stadt für eine Sprachreise besonders attraktiv.