Stipendien für einen Auslandsaufenthalt

Strahlender Sonnenschein, beeindruckende Felsklippen, faszinierende Traditionen: Ein Auslandsaufenthalt auf Malta hat einiges zu bieten. Nicht nur lernst du eine spannende Kultur kennen und kannst das wunderbare Mittelmeerklima genießen. Malta eignet sich auch sehr gut zum Englisch lernen. Denn Englisch ist nach Maltesisch die zweite Amtssprache und die meisten jungen Leute sprechen heutzutage hauptsächlich Englisch. Wer sich vor den Kosten eines Auslandsaufenthaltes auf Malta scheut, der sollte nicht verzagen. Es gibt viele Möglichkeiten der finanziellen Förderung. Eine der beliebtesten Optionen ist zum Beispiel das Stipendium.

Warum Malta?

Das maltesische Bildungssystem ist qualitativ sehr hochwertig. Obwohl die Insel mit ca. 316m² recht klein ist, gibt es mehrere (Sprach-)Schulen für eine Sprachreise in Malta und viele Lernangebote. Die Schulen unterscheiden sich alle darin, worauf sie ihren Fokus setzen. Es gibt nur eine Universität, die aber sehr viele Studienfächer zur Verfügung stellt. Das Studium richtet sich nach dem europäischen Bachelor-/Master System und ist daher mit einem deutschen Studium kompatibel. Die Vorlesungen werden überwiegend auf Englisch gehalten. Bei einem Studienaufenthalt auf Malta kannst du deine Sprachkenntnisse also wunderbar aufbessern.

In deiner Freizeit genießt du Sonne, Strand und ein glasklares blaues Meer. Außerdem kannst du natürlich Wassersport betreiben – vom Segeln, über das Tauchen, hin zum Surfen. Urlaubsfeeling pur! Die Malteser gelten als sehr gastfreundliche Menschen und du wirst dich sicher sehr bald dort wohlfühlen. Unter https://www.daad.de/laenderinformationen/malta/de/ findest du viele praktische Informationen rund um das Thema Förderungen und Aufenthalt in Malta. Auf http://www.visitmalta.com/de/ kannst du dich informieren, was es auf Malta alles zu sehen und tun gibt.

Voraussetzungen für einen Auslandsaufenthalt auf Malta

Da Malta Mitglied der EU ist, brauchst du kein Aufenthalts- oder Arbeitsvisum. Du kannst mit deinem gültigen Reisepass oder Personalausweis einreisen und so lange bleiben, wie du möchtest. Ein weiterer Vorteil ist, dass deine Krankenkarte dich im Krankheitsfall auch auf Malta abdeckt. Für ein Praktikum oder einen Schüleraustausch solltest du gute Englischkenntnisse vorweisen können. Dies gilt auch wenn du vorhast, ein Stipendium zu beantragen.

Was ist ein Stipendium?

Bekommt man ein Stipendium, so werden die Kosten vollständig (Vollstipendium) oder teilweise (Teilstipendium) übernommen. Teilstipendien zahlen beispielsweise nur die Studiengebühren, die für ausländische Studenten auf Malta bei 450 bis 1600 Euro im Semester liegen. Oder aber Reisekosten. Das Angebot an Stipendien ist äußerst vielfältig: Vom Auslandsstudium über Schüleraustausch und Freiwilligenarbeit wird fast alles übernommen. Angeboten werden sie von verschiedenen Stellen in Deutschland: Firmen und Stiftungen, sowie den Organisationen, die Auslandsaufenthalte im Programm haben. Auch der Bund vergibt in manchen Fällen Stipendien.

Voraussetzungen für ein Stipendium auf Malta

Die Voraussetzungen sind je nach Anbieter sehr unterschiedlich. Oft sind außerordentliche schulische oder studentische Leistungen ein entscheidender Faktor. Es gibt aber auch Stipendien für Schüler und Studenten, die nicht so gute Noten haben. Dann sind andere Faktoren auschlaggebend: Ein Sozialstipendium kannst du beispielsweise bekommen, wenn du dich viel ehrenamtlich engagierst. Kreativstipendien gibt es für besonders kreative Bewerber. Aber auch musikalisch begabte Schüler haben die Möglichkeit, ein Stipendium zu bekommen. Du siehst: Es geht nicht immer nur um gute Noten! Wichtig sind aber immer persönliche Stärken wie Offenheit und Toleranz.

Wie bekomme ich ein Stipendium?

In Deutschland gibt es mehr als 2000 Stellen, die Stipendien anbieten. Du solltest dir also zuerst klar werden, was genau du willst und welche Kriterien du erfüllst. Dann beginnt die Suche nach dem richtigen Stipendium für dich.

Ein guter Anlaufpunkt ist der DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst). Unter https://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/ kannst du nach Stipendien des DAAD suchen. Für Studium oder Praktikum im EU-Ausland, unter anderem Malta, bietet der DAAD den Erasmus an. Auf https://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendien-finden-und-bewerben/?status=&target=83&subjectGrps=&daad=&q=&page=1&back=1 findest du Stipendien des DAAD für Malta.

Auf der Seite https://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/120-foerderungsorganisationen-im-berblick/ findest du eine gute Sammlung an Links zu verschiedenen Stipendiensuchmaschinen.

Ein Stipendium muss aufwendig beantragt werden. Du musst eine ausführliche Bewerbung mit Anschreiben verfassen. Der Prozess dauert eine Weile, weswegen du dich rechtzeitig bewerben solltest.

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten

Für Schüler und Studierende bietet sich oft auch Auslands-Bafög an. Du hast eventuell auch dann Anspruch auf Auslands-Bafög, wenn du in Deutschland kein Bafög erhältst. Es lohnt sich also in jedem Fall, einen Antrag zu stellen! Informationen und das Formular gibt es unter http://www.auslandsbafoeg.de/ und http://www.auslandsbafoeg.de/auslandsbafoeg/antragstellung/.

Falls du älter als 18 bist, kannst du auch einen Bildungskredit beantragen. Dieses staatliche Darlehen hat einen sehr niedrigen Zinssatz. Auf http://www.bva.bund.de/DE/Organisation/Abteilungen/Abteilung_BT/Bildungskredit/bildungskredit_node.html gibt es mehr Informationen.